• Bauherr: Günther Domenig
    Ort: Steindorf, Kärnten
    Nutzfläche: 735 m²
    Bauzeit: 1986-2008

    Fotos: Gerald Zugmann

  • Was die Hand tut
    was der Kopf tut
    ist das Haus
     
    Haus und Ereignis samt Menschen darin
     
    Was ich aus meinem Inneren herauslasse
    und was ich hineintue
    daran erfahre ich die Grenze
    Was mich berührt
    daran erfahre ich die Grenze noch einmal
     
    So wie der Körper etwas Grenzensetzendes
    durch die Berührung mit anderen ist
    so ist es auch das Haus
     
    Im übertragenen Sinn ist das Haus zugleich
    mein Körper – mein Fühlen – mein Denken

                Die grenzensetzende Gestalt des Hauses
     
    Es bedeutet also mehr als Wände
    in denen ich wohne
     
    Die Häuser stehen oft im doppelten Sinn
    als Gegenstand und als Bewußtsein
    den menschlichen Eigenmaßen entgegen
    weil sie Antwort auf Trennung im Menschen sind
     
    Die Menschen sind nicht viereckig
    sie denken auch nicht viereckig
    und sie fühlen auch nicht viereckig
     
    Sie bilden auch als Gesellschaft
    nicht Gruppen von Stapelware

Steinhaus