• Auslober: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Graz
    Ort: Marschallgasse, Graz
    Wettbewerb: 2014, 3. Preis
    Nutzfläche: 12.000 m²
  • Aus der Notwendigkeit der Zusammenlegung zweier Krankenhäuser der Barmherzigen Brüder Graz entstand die Wettbewerbsaufgabe den Standort Graz-Marschallgasse umzubauen und zu erweitern.
    Der Entwurf berücksichtigt die Dimensionen der straßenbegleitenden Blockrandbebauung des Gebietsbereichs und fügt sich in die vorhandene Baustruktur ein. In der Marschallgasse vermittelt ein viergeschoßiger, schräg gestellter, kompakter, ruhiger Baukörper zwischen der nördlichen, gründerzeitlichen Bebauung und der südlichen, engen Marschallgasse und bildet einen klaren Straßenabschluss. Das über die gesamte Länge rückspringende Erdgeschoß soll den Straßenraum verbreitern und die Attraktivität des in Zukunft als Fußgängerzone gestalteten Vorplatzes und Haupteingangsbereichs des Krankenhauses erhöhen.
    In der Kosakengasse ist ebenfalls ein viergeschoßiger Baukörper geplant, der über einer zweigeschoßigen Durchfahrt zum Wirtschaftshof direkt an die Brandwand des Hotels „Mariahilf“ anschließt. Auch hier ist vom Eingang nach Osten eine rückspringende zweigeschoßige Sockelzone ausgebildet. Auf dem Dach des Gebäudes soll ein gärtnerisch gestalteter Patientengarten eingerichtet werden. Die Erschließung der Neu- und Zubauten ist so konzipiert, dass die Verkehrswege des Neubaus mit möglichst geringem Umbauaufwand an den Bestand anschließen.

KRANKENHAUS DER BARMHERZIGEN BRÜDER