• Auslober: Nationalparkzentrum Hohe Tauern Errichtungs- und Verwaltungs- GmbH
    Ort: Mittersill, Salzburg
    Wettbewerb: 2005, Ankauf
    Nutzfläche: 2.460 m²
  • Die Nationalparkzentrum Hohe Tauern Errichtungs- und Verwaltungs- GmbH beabsichtigt den Neubau eines Nationalparkzentrums mit Besucherzentrum,Forschungs- und Dokumentationszentrum und Verwaltung in zentrumsnaher Lage in Mittersill. Der Neubau ist ein in sich geschlossener, selbstständiger, sich frei entwickelnder Körper, als Volumen ein ästhetischesErscheinungsbild, eine Architekturlandschaft,eine Verzahnung von Landschaft, Körper und Raum.
    Das Gebäude orientiert sich an der gegebenen Straßenflucht, knickt, nimmt das Wechselspiel von Enge und Weite auf und verstärkt es durch seinen überhängenden Grat. Entlang der geknickten Fassaden wird der Besucher zu seinem Ziel geleitet und betritt das Gebäude über die einspringende Vorzone, unter dem überhängenden Grat. Zum Grünraum hin stuft sich der Baukörper terrassenförmig auf die Ebene der Parklandschaft mit Wasserflächen ab. Diese Terrassierung schafft verbesserte Besonnungs- und Belichtungsverhältnisse und erzielt gleichzeitig differenzierte Raumerlebnisse. Der erhöhte Blickpunkt von den Terrassen ermöglicht Einblicke in den im Norden anschließenden Grünraum. Die Wahrnehmung des Besuchers ändert sich von der schroff begrenzten Straßenfront hin zum offenen Freiraum. Dieser Eindruck wird durch räumlich fließende Grenzen und seiner funktionellen und materiellen Definition verstärkt.

Nationalparkzentrum Hohe Tauern – Mittersill