• Auslober: Stadt Wien
    Ort: Rathausstrasse, Wien
    Wettbewerb: 2013
    Nutzfläche: 16.000 m²
  • Der Entwurf gliedert sich in zwei Bereiche: der westliche Baukörper zur Auerspergstraße entwickelt sich von der Flucht der Landesgerichtsstraße durch eine nach oben hin größere Auskragung und Auffächerung in Richtung der Flucht der Auerspergstraße. Die Höhenentwicklung des Baukörpers staffelt sich von der Südseite mit 8 Geschoßen Richtung Norden/Rathaus auf 9 Geschoße und unterstreicht so die Geste der Auskragung und Verdrehung. Der östliche Baukörper nimmt die Proportionen des Rathauscarées in Baukörpertiefe und Höhe auf und vermittelt zwischen der Platzsituation der Rathausstraße und dem westlichen Baukörper. Beide Teile bilden formal und funktionell eine Einheit. Zwischen ihnen spannt sich die nach oben breiter werdende introvertierte Mittelzone mit einem großzügig dimensionierten Atrium als Zentrum des Gebäudes auf. So entsteht eine offene, grüne Erschließungs- und Aufenthaltszone, die als „grünen Lunge“ des Gebäudes dient.

STADTHAUS RATHAUSSTRASSE WIEN