• Bauherr: m2 Baumanagement GmbH
    Ort: Zagreb, Kroatien

    Nutzfläche:
    Shopping / Verwaltung 118.650 m²
    Highrise Hotel / Büros      26.500 m²
    Modell: Hubert Schuller
    Modellfotos: Paul Ott

  • Das Areal befindet sich in Buzin – wenige Minuten südlich von Zagreb – und ist im Norden und Westen durch eine umlaufende Bahntrasse, im Süden durch die Autobahn und im Osten durch ein auf 2-Ebenen verlaufendes Straßengeflecht begrenzt. Ein ringförmig, parallel zur Bahntrasse verlaufender Versorgungsstreifen garantiert flexible und geschützte Anlieferungen.
    Das Gesamtareal kann in Mall, Türme und „Finger“ – der Büro-/Verwaltungsriegel im Süden – aufgeteilt werden. Der Mallbereich mit dem Parkdeck wird als ruhiger 2-geschoßiger Baukörper wahrgenommen. Sein strikt verlaufender Ring, fortgesetzt durch die Auf-/Abfahrt zum/vom Parkdeck, verleiht dem Gebäudekomplex einen schützenden Zusammenhalt. Aus dem Mallzentrum entwickelt sich ein Glaskörper, dessen Richtung durch die parallel verlaufende, abgestufte Vordachkonstruktion verstärkt wird. Eine geknickte Ebene aus Sonnenschutzlammellen bildet einen verlaufenden, ruhigen Übergang von der Ebene Parkdeck zu der Terrassensituation und definiert in dieser Spannung den Haupteingang des EKZ.
    An der Ostfassade wächst parallel zum Oberlichtband ein keilartiger Baukörper aus dem Parkdeck heraus. Seine Richtungen / Knicke, gestärkt durch den Glassteg, definieren die Fassadenverläufe des quer liegenden, sehr ruhigen und eleganten „Fingers“.
    Ein parallel dazu verlaufender Steg durchdringt die Verbindung und schneidet eine Schlucht zum „Infield“ des Komplexes. Die Kanten des „Dachkeils“ geben auch die Richtungen der beiden Hotel- und Bürotürme vor. Diese eigenständigen Glasbaukörper an der nordöstlichen Ecke dienen als „Landmark“ des Gesamtareals. Leicht geknickte und überhängende Fassadenflächen verleihen diesen die nötige Dynamik und bilden den vertikalen architektonischen Anfang und Abschluss des Gesamtkomplexes.

EKZ BUZIN / ZAGREB