• Bauherr: Vereinigte Bühnen Wien
    Ort: Seilerstätte, Wien
    Wettbewerb: 2005, 1.Preis
    Nutzfläche: 10.900 m²
    Bauzeit: 2006 - 2008
    Baukosten: 25,0 Mio. Euro

    Fotos: Paul Ott

    in ARGE mit Architektur Consult ZT GmbH

  • Das denkmalgeschützte Etablissement Ronacher wird in ein modernes Musik- und Sprechtheater mit zusätzlichen Räumlichkeiten für Events umgebaut. Der Gesamtkomplex des Ronachers ist ein in sich geschlossener, selbständiger Baukörper mit starker Gliederung der Fassade und präsentiert mit den dominanten Risaliten als Volumen ein ästhetisches Erscheinungsbild.
    Aufgabe der Architektur ist die grundlegende Verbesserung der bestehenden Situation, dabei jedoch auch den wertvollen Bestand zu bewahren, den neuen Bauteilen eine abgestimmte, großzügige, in Form und Material eigenständige, architektonische Gestalt zu gewähren. Der architektonische Ansatz geht davon aus, eine geschlossene innere, nach außen reduzierte und zurückhaltende, Form zu finden. Durch Transparenz, Transluzenz und Hinterleuchtung wird der in seiner Dimension massive, blockartig erhöhte Baukörper über Bühne und Zuschauerraum leicht und dadurch entmaterialisiert. Die Aufklappung des Daches entlang der Himmelpfortgasse ermöglicht den erforderlichen Raumgewinn und wird als leichter, geradliniger, zurückversetzter Glaskörper vorgeschlagen. Die Dachfläche wird als Pausenterrasse bei Veranstaltungen der Studiobühne genutzt. Probebühne und Studiobühne bilden mit Proberäumen und Kantine eine räumliche Einheit, die auch multifunktional genutzt werden kann.

Funktionssanierung ETABLISSEMENT RONACHER