• Bauherr: Magistrat der Stadt Wien
    Ort: Simonsgasse-Rosenbergstrasse, Wien
    Nutzfläche: 5.260 m²
    Bauzeit: 1994-1996
  • Ein Direktauftrag der Stadt Wien führt zur Planung einer Hauptschule im Stadtentwicklungsgebiet Essling. Im Bereich Simonsgasse / Rosenbergstraße schließt an das zu bebauende freie Feld überwiegend heterogene Wohnbebauung aus Einfamilienhäusern an. Das Entwurfskonzept sieht eine Struktur vor, die eine in sich schlüssige und prägende Umraumwirkung ausstrahlt. Die Hauptachse des Projektes erstreckt sich von Norden nach Süden.
    Im Bereich dieser Achse befindet sich der „Balken“ mit angehängtem Turnbereich, Bibliothek und zentraler Arena mit Speisesaal und Mehrzweckraum. Aus dieser Hauptachse entwickelt sich nach Norden (Hauptrichtung der Stadterweiterung) eine stark ausgeprägte Schwingung, in der sich die Klassentrakte befinden – zweigeschossig und leicht übereinander verschoben. Der erdgeschossige Klassentrakt ist einhüftig erschlossen und verfügt somit über natürlich belichtete Gangflächen. Der zweihüftige Klassentrakt des Obergeschosses erhält die natürliche Belichtung durch Glasdächer. Die barrierefreie Erschließungsorganisation ermöglicht auch außerschulische Nutzungen (z.B. im Turnsaal).

Hauptschule Wien Essling